Verschweigerpresse ist die neue Lügenpresse

Die Presse beim Lügen zu erwischen ist nicht immer einfach, aber eines kann man der Presse mittlerweile mit Sicherheit nachsagen:

Sie verschweigt Dinge.
Und das tut sie sehr oft durch Unterdrückung von Lesermeinungen im Kommentarebereich.

Gerade eben vor wenigen Minuten wurde mal wieder ein Kommentar von mir auf Focus online abgelehnt.

Hier der Artikel auf den ich geantwortet habe:
https://www.focus.de/finanzen/news/konjunktur/tuerkischer-wirtschaftsprofessor-im-interview-in-der-tuerkei-lachen-sie-ueber-deutschland_id_176830427.html

Und hier mein Kommentar der abgelehnt wurde:
__________
Hallo Achim Kinzelmann,

Ihr Beitrag:
………………
Tja was soll man sagen …

… wo er Recht hat hat er Recht. Mir kommt Deutschland mittlerweile vor, wie ein von bösen, es mit Deutschland nicht gut meinenden Groomern, psychologisch geschnetzeltes Kind, das orientierungslos und geköpft, panisch versucht in der 1. Welt zu bleiben. Aber jahrzehntelanges Esoterikgrooming und Verschwörungstheoriegrooming haben ihre Spuren hinterlassen.

………………

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

1.    … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: https://www.focus.de/community/netiquette
2.    … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
3.    … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
4.    … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht. User-Kommentare auf FOCUS-online werden nur unter Klarnamen veröffentlicht. Das soll verdeutlichen, dass FOCUS-online-Nutzer mit ihrem Namen zu ihrer Meinung stehen. Bitte wenden Sie sich daher an unseren Leserservice, damit wir die Änderungen in Ihrem Profil umgehend vornehmen können: redaktion@focus.de

Sollten Sie das nicht tun, müssen wir Ihren Account leider stilllegen.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf weitere Kommentare von Ihnen!

Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.



Ihr FOCUS-online-Community-Team
(Dies ist eine automatisch generierte Nachricht, bitte antworten Sie nicht an diesen Absender.)
__________