Temporäre Selbstzensur

So, nachdem die Staatsanwaltschaft mir nach Monaten, trotz mehrfacher Nachfrage, immer noch nicht mitgeteilt hat, was ich jetzt alles löschen muss in meinem Blog, wegen dem Beleidigungsverfahren, habe ich jetzt sicherheitshalber mal den im Gerichtsverfahren beanstandeten Blogbeitrag aus meinem Blog rausgenommen, und belasse dies erst einmal dabei, bis ich eine Antwort oder Anweisung, oder wie man das beim Gericht nennt, bekomme.
Wer weiß was ich sonst noch für Sanktionen oder Strafen bekommen könnte.


PC-Beschlagnahmung – Update

Für die, die es interessiert:
Am Dienstag letzter Woche hab ich nochmal bei der Staatsanwaltschaft angerufen, da die Verhandlung schon zwei Monate her war und ich noch nichts gehört habe und nichts zugeschickt bekommen habe.

Man sagte mir, dass es bearbeitet wird. Und zwei Tage später, am Donnerstag habe ich dann die letzte Festplatte zugesendet bekommen, die noch im beschlagnahmten PC war. Dabei war ein „Beipackzettel“ wo ich den Empfang quittieren musste und dort stand noch etwas davon, dass der PC vernichtet wird.
Zum Glück habe ich alle meine Daten (soweit ich bisher überblicken konnte) wieder bekommen und die Sache ist somit zwar extrem ärgerlich für mich, aber wenigstens keine Vollkatastrophe.

Augschburrrg – wo du wolle ??!?

Augschburg du redesch mit geschpaltener Zunge ! Isch des psychisch bei dir Augschburg, oder isch des nur wieder Schlamperei oder voll mit Absicht ???!?

Also zur Erklärung. Mir wurde ja jetzt, wie ich schon im Blogbeitrag zuvor geschrieben habe, der Führerschein genommen, weil ich angeblich Stimmen hören würde, die mich allerdings ausrauben wollen und meine Sachen wie PC etc. fordern. (hüstel)

So und vor einigen Monaten bin ich deswegen von der Fahrerlaubnisbehörde angeschrieben worden, ich solle bis zu Datum X ein verkehrspsychologisches Gutachten vorlegen, um zu beweisen, dass ich noch in der Lage bin Fahrzeuge zu führen.

Dieses Gutachten hätte ich selbst bezahlen müssen, und es hätte ca. 700 € gekostet. Da ich mittlerweile aber leider langzeitarbeitslos bin, konnte ich mir das natürlich nicht leisten, und habe deswegen bei der Behörde angerufen und mit einer Mitarbeiterin telefoniert.
Die sagte mir ich solle einfach den Termin mit dem geforderten Gutachten verstreichen lassen und dann werde ich angeschrieben und dann kann ich Widerspruch zum Kostenpunkt von 150 € einlegen. Was ich auch gemacht habe.

Aber jetzt im Bescheid vom 08.06.2022, in welchem ich aufgefordert wurde den Führerschein innerhalb 3 Werktagen abzugeben, stand doch allen Ernstes als Begründung folgendes drin:

„Da der Betroffene das geforderte Gutachten nicht innerhalb der gesetzten Frist bei der Fahr-erlaubnisbehörde vorlegte, sah sich diese nun veranlasst, aus dem Verhalten des Betroffenen auf seine Nichteignung zum Führen von Kraftfahrzeugen zu schließen. Es bestand der dringende Verdacht, dass ihm selbst die Kraftfahreignung ausschließende Mängel bekannt waren, welche er durch die Nichtvorlage des ärztlichen Gutachtens verbergen wollte. Da die Zweifel an seiner Kraftfahreignung somit letztlich als bestätigt angesehen werden mussten, war seine Fahrerlaubnis zu entziehen.“

Also zuerst wird mir gesagt ich solle, wenn ich’s mir nicht leisten kann, die Frist einfach verstreichen lassen, und dann wird mir das ausgelegt, als ob ich dadurch meine angebliche Krankheit verschleiern möchte, was mir auch bewusst wäre, dass ich angeblich eine Krankheit hätte.

Augschburg bisch du psychisch krank ?!??! Irgendwie gespaltene Behördenpersönlichkeit oder sowas ? Vielleicht Augschburg sollte man dir selber mal ein Betreuungsverfahren anbieten, weil du dei Graffel nimmi zambringsch, also i moins bloss gut mit dir, weil so Irre die merkend oft ned dass irre sind, woisch ?

Tja Augschburg, jetzt bin i gschpannt wiad da wiada nauskomma willsch, und Anzeige is scho fascht naus.

Deudsche Laand in a nutshell

Eben auf YouTube einen Kommentar entdeckt der die Deudsche Laand derzeit mit Abstand am besten erklärt.
Ein User namens Andi Nord schrieb folgenden Kommentar:

Deutschland aktuell kurz erklärt:
Wer Geld hat, wandert aus, wer keines hat
wandert ein.

Übrigens kleiner Zwischenstand bei meiner Schlacht gegen Deudsche Laand Demokratur.

1. Bei der Verhandlung wegen meinem PC am 24.05.2022 kam heraus, dass zwar nicht alles was ich geschrieben habe eine Beleidigung sei, aber der PC wird eingezogen, also mir weggenommen.
Aber immerhin die im PC befindliche(n) Festplatte(n) bekomme ich wieder zurück, so jedenfalls sagte es die Richterin.
Was genau ich im Blog jetzt löschen muss, ob ich was löschen muss, oder der Blog gelöscht wird etc. hat man mir bis jetzt nicht mitgeteilt.

2. Den Führerschein hat man mir jetzt tatsächlich weggenommen, weil ich angeblich Stimmen hören würde und denken würde ich würde mit Strahlenwaffen angegriffen werden.
Also Messwerte und fotografierte Hautrötungen als Folge der Angriffe interessiert in die Deudsche Laand keinen. Rationalen Argumenten ist der deutsche Staat nicht zugänglich
29 Jahre tadellose Führerscheinbilanz interessiert nicht. Sobald man sagt man ist Opfer einer Hightechmafia die einen auffordert, seine Sachen wie PC und Software herzugeben, und die einen mit elektromagnetischen Strahlenangriffen dazu motivieren möchte dem auch gefälligst nachzukommen, wird man vom Staat als Irrer eingestuft und der Führerschein wird einem weggenommen.

Einige interessante Dinge kann ich jetzt leider nicht schreiben, weil teure Klagen daraus resultieren würden. Nur soviel:
Gute Trends kommen oft aus den USA, so auch dieser hier: #defundthepolice
Und bei der Gelegenheit auch gleich daran denken CSU 2023 abwählen, denn die haben uns mit der Union zusammen zu wehrlosen Opfern in diese Deudsche Laand gemacht.