Wieder mal ein Zuuufall mit der Justiz hier in Augsburg, oder der ganz normale Wahnsinn ???

Als am 12.05.2021 die Polizei meinen PC beschlagnahmt hatte, redete kurz zuvor eine Männerstimme in mein Zimmer (mutmaßlich aus einer Nebenwohnung) und sagte folgenden Satz: „So und jetzt hol ich mir das Gerät !“

Es war eine Stimme wie aus einem Horrormärchenfilm, bärbeißig versoffen, verraucht und irgendwie aus der Zeit gefallen. Eine Stimme wie von einem kräftigen, fetten, hässlichen Zwerg der alleine tief im Wald lebt und versucht kleine Kinder in seine Hütte zu locken. 

Und gerade eben heute am 02.05.2022, um ca. 16.15 Uhr, ziemlich genau ein Jahr später, redete wieder die gleiche Horrormärchenstimme in mein Zimmer hinein und sagte: „So und jetzt werde ich dich dann besuchen !“

Also kommt bald wieder mal die Polizei und holt wieder irgendwelche Sachen von mir, wie es mir wieder von der widerlichen Zwergenstimme angekündigt wurde ?

Zufällig kenne ich jemanden, der im Mai Geburtstag hat, und dessen Name wurde auch oft genannt wenn mir befohlen wurde, ich solle meine Sachen jetzt endlich dem H. geben (die Staatsanwaltschaft kennt den Namen der Person). 

Übrigens am 24.05.2022 ist die Hauptverhandlung über die Herausgabe meines Computers, der letztes Jahr beschlagnahmt wurde. Ich habe übrigens einen Antrag gestellt, um zu prüfen ob der PC überhaupt noch in der Asservatenkammer ist oder ob der zufällig Füße bekommen hat und verschwunden ist. Bisher wurde dem Antrag anscheinend nicht stattgegeben. 

_____________
UPDATE 05.05.2022:
Ich bin mir nicht ganz sicher, aaaber ich denke „der Zwerg“ hat mich gestern schon besucht. Allerdings diesmal anders als beim letzten Mal.
Und zwar wie folgt: ich saß in der Straßenbahn und dann lief ein Mann in der Straßenbahn an mir vorbei. Und genau als er an mir vorbeilief redete er EXTRA LAUT in sein Handy: „Du kennst ja meine Strategie ich habe immer eine  Tür offen es sei denn du verweigerst mir den Computer (oder PC)“
Das muss nicht mir gegolten haben und kann Zufall gewesen sein, aber die Lautstärke und der Inhalt des Satzes klingt für mich schon sehr nach einer versteckten Drohung der „gegnerischen Partei“ in diesem Rechtsstreit oder wie eine Drohung der Staatsanwaltschaft.
Falls das wirklich mir gegolten haben sollte, dieses schmierige Drohangebot:
Fuck off du Vasall, du kriegst keinen Computer von mir !

#planespottersagendankeputin

Das gibt nicht alle Tage. Am Mittwoch um ca.12.04 Uhr saß ich an der Oberhauser P&R Haltestelle, als man plötzlich ein sehr lautes Düsenflugzeug hören konnte. Es war deutlich lauter und größer als eines der üblichen die hier so fliegen. Und deutlich tiefer.
Und es war … tataaaa… eine E-3A Sentry AWACS. https://fr24.com/NAT069/2b522600
Der Krieg ist also bis hier bei uns in Augsburg zu sehen.

Hier das Video:

Anmerkung zu meinem Geigerzähler

Zu meinem Geigerzähler noch ein paar Details:

Der Geigerzähler ist, so wie ich das sehe, ein recht zuverlässiges Gerät.
Normalerweise zeigt er Werte ca. zwischen 5-35 CPM an je nachdem wo man ist, der Durchschnittliche Langzeitwert beträgt meistens ca. 14-16 CPM.
Am Uranglas welches wohl hauptsächlich Betastrahlung abgibt, zeigt er wenn man den Geigerzähler sehr nahe hinhält zwischen 200-400 CPM an.
Einmal habe ich den Geigerzähler versehentlich im Gericht am Eingang durch die Gepäckröntgenkontrolle fahren lassen und da hat er 44000 CPM angezeigt.
Am P&R Parkplatz vom Friedhof in Hochzoll Nord hat der Geigerzähler immer einen erhöhten Durchschnittlichen Langzeitwert. Anstatt 14-16 CPM misst er dort immer 20-25 CPM. Jedoch sind die Maximalwerte kaum höher als woanders. Eventuell sind dort Steine wie Granit oder ähnliches verbaut die leichte Betastrahlung abgeben ? Keine Ahnung, jedenfalls hat der Geigerzähler dort immer höheren Durchschnitt. Also auch geringe Abweichungen registriert das Gerät.
Generell misst der Geigerzähler Beta, Gamma und Röntgenstrahlung.

Schwierig eine Überschrift zu wählen

Kennen Sie das ? Manchmal hat man so viel Thema in einem einzelnen Blogbeitrag, dass man gar nicht weiss, was für einen Titel man schlussendlich denn nun auswählen soll.

Vorweg:
Da mir ja wegen mutmaßlicher Beleidigung der Polizei letztes Jahr der PC weggenommen wurde bzw. dieser beschlagnahmt wurde, muss ich sehr auf meine Wortwahl achten, da ich sooo viele Computer nun auch wieder nicht hier rumstehen habe, um in dieser lupenreinen Demokratie etwas sagen zu können.

Also nun zum eigentlichen Thema:
Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder einen Brief von den Behörden bekommen. Diesmal wars die Fahrerlaubnisbehörde.
Der Grund war, dass die Polizei an die Fahrerlaubnisbehörde eine Meldung gemacht hatte, dass ich in meinem Blog geschrieben habe, ich würde mit Strahlenwaffen angegriffen und würde Stimmen hören, deswegen müsse nun geprüft werden ob ich eine psychische Erkrankung hätte, wegen derer ich eventuell nicht in der Lage wäre ein Fahrzeug zu führen.

Der Grund für die Meldung der Polizei war dem Datum nach zu schließen, der Blogbeitrag vom 22.11.2021 und der Eintrag vom 23.11.2021, in denen ich geschrieben habe, dass ich im Badezimmer 900 CPM gemessen habe und am nächsten Tag auch im Badezimmer zu hören war wie ich namentlich bedroht und aufgefordert wurde meine Sachen weiterzugeben.

Also trotz Messungen mit dem Geigerzähler und plausibler Raubüberfalldrohungen wird man in Augsburg zum Psychotest und zur MPU geschickt, die man auch noch selbst bezahlen muss.

Das Fazit kann sich diesmal, aus Kostengründen, jeder selbst denken. Sie wissen schon sooo viele Computer hab ich nicht …

Die „Dolchstoßlegende“ neu erzählt – in meinem Badezimmer, auch 2021 wieder …

Sitrep:
War eben, 6. Dezember 2021, ab ca 15.00 Uhr, kurz zu Hause, und folgendes hat sich abgespielt.

ca. 15.24 Uhr im Zimmer 
Männerstimme 1: „Dafür weis ich dich jetzt ein
-> Drohung mich in Psychiatrie einzuweisen.

ca. 15:26 Uhr im Badezimmer vor Waschbecken 
Kurzer, punktueller, heißer Stich auf Rücken, mutmaßlich durch elektromagnetische Strahlenwaffe, als ich am Waschbecken stand um mir die Hände zu waschen.
-> Wieder mal ein „Strahlenwaffen“-Dolchstoß.

ca. 15:30 Uhr im Zimmer 
Männerstimme 2: „du sollst jetzt mal was weitergeben
-> Wie immer seit Jahren die Aufforderung meine Sachen wie PC etc. herzugeben. Also Schutzgelderpressung oder bewaffneter Raubüberfall in Zusammenhang mit den erhöhten Strahlungswerten, den „Dolchstößen“.

ca. 15:34 Uhr im Badezimmer 
Geigerzähler Ausschlag sehr leicht ca. 42 CPM (normalerweise Durchschnittlich ca. 15 CPM und normal Max-Wert ca. 32)
Und Männerstimme 2: „dann schalte ich es halt mal ein
-> Wieder die Krebsmorddolchstossdrohung.

Das „neue“ Deutschland ist einfach wundersch … es ist ein abgefuckter, krimineller Scheisshaufen.

____________________
UPDATE (es geht wieder dauernd weiter):

19.10 Uhr
Wieder als ich im Badezimmer bin, klopft jemand gegen die Mauer oder gegen Rohre und sagt: „jetzt wird dein Name Kinzelmann ausgelöscht
Heute ist zwar Nikolaus, aber Knecht Ruprecht hatte glaube ich immer einen anderen Text.

19.27 Uhr
In meinem Zimmer hört man jemand der sagt: „Gibs halt zu, des hast du schon meinem Anwalt gegeben.
Nach wie vor Drohungen und Nötigungen, mit Inhalt ich solle meine Sachen hergeben.